Adventkalender
Faultierklasse Adventkalender
 
 

19. Dezember

Der Weihnachtshund

Eine Klanggeschichte

 

Es war einmal ein Junge. Er lebte im tiefen Norden in einer kleinen Holzhütte mit seiner Mutter. Es war eine stürmische Nacht. Der Regen prasselte aufs Fenster. Der Junge hieß Moku. das ist ein norwegischer Name. Er stappte die Stiegen in das kleine Wohnzimmer hinunter. Es prasselte das Feuer im Kamin. Moku setzte sich auf einen klapprigen Stuhl. Seine Hündin Iri sprang ihm auf den Schoß. Da seufzte die Mutter und sagte: "Wir können Iri nicht behalten. Wir haben nicht genug Geld um das Futter zu kaufen." Da rannte Moku mit Tränen in den Augen in sein Zimmer. Am nächsten Tag ließen sie Iri frei. Weihnachten rückte immer näher. Moku schrieb einen Brief an den Weihnachtsmann.

Lieber Weihnachtsmann,

mein einziger Wunsch ist heuer, dass meine Hündin Iri wieder zurück kommt und wir genug Geld haben um Futter zu kaufen.

Moku

Sie ließen den Brief im Wind davon sausen. Er flog ganz weit weg und irgendwann fand ihn der Weihnachtsmann. "Ho,Ho,ho, ein neuer Brief!" rief er. Er las ihn. Er flog mit den Rentieren um Iri zu suchen und bald entdeckte er sie im tiefen Schnee. Zu Weihnachten schickte er Iri und einen Beutel voll Geld zu Moku mit einem Rentierschlitten. So konnte die Mutter in die Stadt fahren um Futter zu kaufen und sie bekam eine Arbeitsstelle. Da waren alle wieder froh.

 

Stefanie und Alisa

Adventkalender Jonathan