Tagebücher
 
 

Der Advent

Ein Junge namens Simon freute sich schon sehr auf Weihnachten. Er dachte sich: „Was mach ich jetzt? Aaaaaaah...! Jetzt weiß ich, was ich mache. Ich gehe raus." Und dann spielte er und spielte und spielte. Dann ging er schlafen und träumte irgendetwas von Engeln, die ihm sagten: „Denk an die armen Kinder! Sie haben kein Geld und können sich nichts zum Essen und Trinken kaufen. Sie sind sicher krank, weil sie von den verseuchten Teichen und Bächen trinken müssen!" Am nächsten Tag wurde Simon sofort klar, was zu tun war. Er zog sich schnell an und steckte sich 50 Euro ein, schrieb seinen Eltern und machte sich sofort auf die Reise. Er traf die armen Kinder und kaufte ihnen sofort was zum Essen und zum Trinken ein. Und alle armen Kinder freuten sich.

Max