Logo Faultierklasse Adventkalender
3. Dezember
audio/mpeg Autor

 

 

 

Der alles entscheidende Schneesturm und der Engel, der Mut macht

Es war einmal ein Bub namens Reis. Seine Eltern waren aus Deutschland, so wie er. Sie wohnten aber in England. Es war der 19.12.3014, fünf Tage vor Weihnachten. Reis ging in die Bäckerei, er wollte seinen Eltern eine Freude machen. Reis musste an seinen Traum denken. Er hatte geträumt, dass eines Tages ein Schneesturm kommt, während er im Schnee spielt und sein Schneemann umfliegt. Reis kann nicht ins Haus zurücklaufen, weil der Schneesturm aus dieser Richtung kommt. Ein Engel namens Tefel befreit ihn. Das war der Traum.
Gerade war Reis zu Hause angekommen, da wachten seine Eltern auf und sein Vater las Zeitung. Da erschrak der Vater und erzählte: „Es soll ein Schneesturm kommen, 50 Tage lang!“ „Engel rette uns!“, schrie Reis. „Leute, packt eure Sachen! Wir ziehen um nach Deutschland. Ich habe gerade Nachricht von unseren Freunden bekommen, die ziehen auch nach Deutschland.“ „Oh nein, es fängt schon zu stürmen an!“, sagte Reis, „Bitte rette uns, Engel, lass ein Wunder geschehen!“, betete Reis, während er seine Sachen packte. Auf einmal sah Reis einen Engel, der sagte: „Es wird dir nichts passieren auf der Reise nach Deutschland.“ Am nächsten Morgen flogen sie sofort nach Deutschland. Als Reis im Flieger saß, sah er ganz Großbritannien. Es sah aus wie ein Schneemann. Auf einmal sah er wieder den Engel und sagte: „Du wirst zufrieden sein mit deinem neuen Zuhause.“ Auf einmal verschwand der Engel. Nach vielen Stunden kamen sie in Deutschland an. Sie kauften innerhalb eines Tages ein Haus. Reis baute gleich einen Schneemann. Der Schneemann erinnerte ihn an Großbritannien. Dann war Weihnachten. Reis weckte sofort seine Eltern auf. Sie sahen den Weihnachtsmann beim Geschenke austeilen.

Autor

 


   Impressum     Kontakt     Privatbereich

zum Seitenanfang