Tagebücher
 
 

   

Die sechs Helden

Es war einmal in einer kalten Winternacht, als die kleine Katze Moritz durch den kalten Wald irrte. Doch plötzlich sah Kater Moritz ein Licht in der Ferne. Die kleine Katze ging dem Licht entgegen. Es war ein Dackel. Er saß am Lagerfeuer und grillte Würstel. Nur das Feuer ging die ganze Zeit aus. Moritz fragte den Dackel, ob sie Freunde werden wollten. Sie gingen zum Besitzer des Dackels. Moritz fragte: „Willst du mein Freund sein?“ Der Bub sagte: „Ja.“ Sie gingen zu dritt weiter. Sie trafen einen Esel. Moritz fragte den Esel, ob sie Freunde sind. Der Esel sagte: „Wieso?“ Moritz sagte: „Weil wir Weihnachten feiern wollen.“ Der Esel sagte: „Ja.“ Sie gingen zu viert weiter. Sie trafen zwei Vögel. Zwillinge, die sagten auch Ja und dann waren sie zu sechst. „Das Weihnachtsfest ist gerettet“, sagte der Weihnachtsmann zu Moritz.

Ende

Jonathan