Logo Faultierklasse Faulis Märchen
Autor

Der Zwerg und Fauli

Es war einmal ein Faultier. Es hieß Fauli. Fauli ging eines Tages in den Wald. Da sah er ein Lagerfeuer. Fauli ging hin. Er sah einen kleinen Zwerg. Der Zwerg rannte weg. Fauli rannte ihm nach. Da blieb der Zwerg stehen und auf einmal erschien eine helle Tür. Der Zwerg ging hinein. Er war verschwunden. Fauli ging noch schnell in die Tür.
Fauli war auf einmal in einem Land in dem ganz viele Zwerge waren. Fauli sah ein riesiges Schloss. Er ging hin.  Da war ein großer König. Der König sagte zu Fauli: „Kannst du mir helfen, Faultier?“  Fauli sagte: „Ja.“ Der König sagte ihm, was er tun muss. Er musste drei Dinge finden: ein Schwert, einen Kessel voller Wasser und einen Schild. Fauli machte sich gleich auf die Suche. Er fragte einen Zwerg, ob er weiß, wo das Schwert ist aber er wusste es nicht. Da sah Fauli den Zwerg, den er am Anfang sah. Der Zwerg rannte mit dem Schwert davon. Fauli rannte ihm nach. Fauli erwischte ihn. Fauli sprang in die Luft und rief: „Ich hab das Schwert!“ Der Zwerg lief weiter. Fauli lief ihm nach. Sie liefen auf einen Berg. Da blieb der Zwerg stehen. Hinter dem Zwerg stand ein Riese. Der Zwerg fragte Fauli: „Kann ich dir etwas sagen?“ Aber Fauli rannte gleich auf den Riesen zu. Er kämpfte gegen ihn. Fauli gewann. Er hatte jetzt den Schild. Der Zwerg rannte zu einer Lichtung, wo ein Stein war, wo der Kessel stand. Fauli rannte gleich hin und nahm ihn. Nun hatte er schon alle drei Dinge. Fauli und der Zwerg gingen in ihr Dorf. Dort fragte der Zwerg Fauli: „Willst du mein Freund sein?“ Fauli sagte: „Ja.“ Fauli brachte dem König die drei Dinge. Der König nahm das Schwert und legte es auf den Boden und den Schild darauf. Der König leerte das Wasser drüber. Dann kam ein Strahl und es kamen Elfen und Feen, die vorher versteinert waren.
Der Zwerg brachte Fauli zu den drei Dingen, weil er ihn am Anfang an schon fragen wollte, ob Fauli sein Freund sein will.
Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute.                   

Autor


   Impressum   Kontakt     Privatbereich

zum Seitenanfang